50. Kindertollität: Justin Baumeister steigt auf den Thron

13.07.2019 - Zum 6 x 11. Vereinsjubiläum der KG Nirmer Narrenzunft und als 50. Kindertollität in Eilendorf wird Justin I. Baumeister am 10. November auf den Ieledörper Prinzenthron steigen. Mit Justin Baumeister wird ein echter Nirmer die Narrenherrschaft im Öcher Stadtteil Eilendorf übernehmen.

Geschmack am Prinzenamt hat er in der Session 2017/2018 bekommen, als der damalige Schüler der Europaschule Passstraße mit seinen Mitschülerinnen und Mitschülern das Prinzenspiel zur Proklamation des Märchenprinzen Justus I. Philipp gestaltete. Baumeister schlüpfte in die Rolle des AkiKa-Maskottchens Anton und trat zwei Mal im ausverkauften Eurogress in einer Hauptrolle auf.

Er meldete sich kurzerhand bei der Nirmer Narrenzunft als Mitglied an, begleitete die letztjährige Prinzessin Raphaela I. als Mundschenk und steht jetzt selbst in den Startlöchern, das hohe närrische Amt zu übernehmen. „Angst vor vielen Menschen aufzutreten kenne ich nicht“, sagt der 11jährige mit einem verschmitzten Lächeln. 

Karneval mache ihm sehr viel Spaß, gibt der Schüler des Pius-Gymnasiums zu Protokoll. Sport ist in der Schule sein Lieblingsfach und auch in seiner Freizeit sieht man ihn oft auf dem Fußballplatz als rechten Verteidiger bei Arminia Eilendorf und im Box-Gym beim Thai-Kien-Boxen. Der pfiffige und selbstbewusste Justin Baumeister wird also körperlich fit und mit vielen Ideen in seine Jubiläumssession gehen und hofft auf die großen und kleinen Jecken, dass sie anständig mit ihm Karneval feiern. Sein prinzliches Motto lautet: „Mit mir und der Nirmer Narrenzunft im Saal, rocken wir den Karneval“.



Zurück zur Übersicht